Leitendes Licht

Hauptmenü

Veranstaltungen & Kurse


Hauptmenü

Mitgliedschaft


Mitglied werden

Finde mehr Weisheit und Praktiken, um dein Selbst, dein Leben und die Menschen um dich herum zu verbessern. Von wöchentlichen Artikeln und Videos bis hin zu live gestreamten und im Zentrum stattfindenden Kursen und Veranstaltungen gibt es eine Mitgliedschaft für jeden.

Mitgliedschaften anzeigen
Gewählte Mitgliedschaft:
Onehouse-Community
  • Die Vorteile umfassen:
  • Nimm jede Woche an interaktiven Webinaren teil
  • Kurse in voller Länge auf Abruf ansehen
  • Ermäßigungen für Veranstaltungen, Beratungsdienste und Produkte*
  • Und vieles mehr…
  • Heute beitreten
  • *An teilnehmenden Standorten. Es gelten Beschränkungen.
Hauptmenü

Leitfaden


Tauche noch tiefer in die Weisheit der Kabbalah ein, indem du dich persönlich beraten und Horoskope erstellen lässt.
Kostenlose Beratung durch einen Lehrer

Unsere engagierten Lehrer helfen dir, deine spirituelle Reise zu bewältigen.

Deine Anfrage
Kabbalistische Astrologie-Horoskop-Lesung

Das astrologische Horoskop hilft uns, unsere Seele kennenzulernen und den Erfahrungen, die wir machen, den Menschen, die wir kennen, der Arbeit, die wir tun, und den Weggabelungen mehr Bedeutung und ein besseres Verständnis zu geben.

Buche dein Chart Reading
Persönliche Beratung - Kabbalah Centre Dienstleistungen

Persönliche Einzelsitzungen mit einem Lehrer, um einen Bereich zu vertiefen, der dich interessiert, oder um dich dort zu unterstützen, wo du es am meisten brauchst. Die Sitzungen reichen von Beziehungen über Tikkun bis hin zu tiefem Zohar-Studium, alles speziell für dich zugeschnitten.

Beratungsgespräch buchen

Leitendes Licht

Karen Berg
Juni 5, 2022
Gefällt mir 33 Teilen Kommentare 2

Dieser Artikel über den Abschnitt der Woche wurde ursprünglich 2019 veröffentlicht.

Auch wenn wir manchmal denken, dass wir allein sind, sind wir es nicht. Wir sind nie allein auf dieser Welt. Ich erinnere mich, dass ich das als Kind gelernt habe, als ich von einigen Kindern in eine Grube geworfen wurde. Ich konnte nicht entkommen und dachte wirklich, ich würde dort sterben. In diesem Moment hörte ich eine Stimme, die mir sagte, dass es mir gut gehen würde und dass die Dinge, die ich erlebt habe und noch erleben werde, mich lehren sollten, wie ich für andere da sein kann. Von diesem Moment an suchte ich alles, was ich über den metaphysischen Aspekt des Lebens verstehen konnte. Ich wusste, dass wir von Engeln umgeben sind und dass es eine Kraft gibt, die immer über uns wacht. In den dunklen Zeiten unseres Lebens kann man das leicht vergessen. Ich weiß, dass das Leben schwierig sein kann, aber ich verspreche, dass hinter den dunklen Wolken immer noch die Sonne scheint. Das ist unser Versprechen vom Schöpfer. Wir sind nicht ohne Zweck oder ohne Hilfsmittel in diese Welt geschickt worden. In dieser Woche wird uns das größte Werkzeug von allen geschickt, die Tora. Am Samstagabend wird der Feiertag Shavuot begangen. Es ist der einzige Tag im Jahr, an dem wir das gewaltige Licht der Tora geistig empfangen können. An diesem Tag auf dem Berg Sinai wurde die Tora den Menschen der Weltüberreicht, um uns zu leiten, uns zu helfen und uns zu reinigen. Wir wurden mit der Liebe des Schöpfers in diese Welt gesandt. Auch wenn wir die Gegenwart des Lichts in unserem Leben nicht immer sehen, so ist es doch unerschütterlich und immer da. In dieser Woche werden wir an diese mächtige Energie und die innere Stimme erinnert, die uns durch die dunklen Nächte unseres Lebens führen kann.

"Wir wurden mit der Liebe des Schöpfers in diese Welt gesandt"

Unser spiritueller Leitfaden für diese Woche ist der Abschnitt Beha'alotcha. In Beha'alotcha unternehmen die Israeliten ihre erste Reise durch die Wüste, nachdem sie am Berg Sinai gelagert hatten. Für die Israeliten war die Zeit gekommen, ihre Reise fortzusetzen. Die Stiftshütte war fertiggestellt worden. Jeder Israelit, von Aaron über die Priester bis hin zu den Leviten und den Stämmen, hatte seine Aufgaben und seinen Dienst für die Reise festgelegt. Die Zeit war gekommen, sich auf den Weg ins Gelobte Land zu machen. Der Teil von Beha'alotcha erzählt uns:

An dem Tag, an dem die Stiftshütte aufgerichtet wurde, bedeckte die Wolke die Stiftshütte, das Zelt des Zeugnisses, und am Abend erschien ein Feuerschein auf der Stiftshütte, bis zum Morgen. So war es allezeit: die Wolke bedeckte sie, und der Schein des Feuers bei Nacht. Und wenn die Wolke über der Stiftshütte weggezogen war, dann zogen die Kinder Israel weiter; und an dem Ort, wo die Wolke sich niederließ, da lagerten die Kinder Israel.

Was wir hier lernen, ist, dass den Israeliten durch die Erscheinung einer Wolke und eines Feuers ein geistlicher Kompass geboten wurde. Heute sehen wir vielleicht nicht immer physische Zeichen, obwohl wir das manchmal tun, aber der Schöpfer spricht zu uns durch unsere Intuition und unsere innere Stimme. So wie die Israeliten mit der Stiftshütte durch das Wort und die Hand des Schöpfers reisten, so reisen auch wir mit der Führung des Lichts und unserer Engel durch unser Leben. Wir mögen die Botschaften manchmal nicht hören, aber sie sind immer da. Wir müssen nur still genug sein, um sie zu hören. "Und es geschah, als die Lade sich auf den Weg machte, da sagte Mose: "Erhebe dich, Herr, und lass deine Feinde zerstreut werden, und lass die, die dich hassen, vor dir fliehen." Der Schöpfer sagt uns, dass die Israeliten auf ihrer Reise beschützt und geleitet werden, so wie wir es auf unserer Reise werden. Das ist es, was mir als kleines Mädchen in dieser Grube gesagt wurde. Der Schöpfer ist mit uns und flüstert uns unseren nächsten Schritt zu. Der Teil von Beha'alotcha kommt zu uns durch göttliches Timing, da der Feiertag Shavuot am Anfang der Woche liegt. Der Tag Shavuot, der sechste Tag der Zwillinge, ist in der Lage, die gewaltige Energie der Tora zu verarbeiten, und wegen dieser Einzigartigkeit dieses Tages konnten wir sie empfangen. Die Menschheit empfängt in dieser Woche die Tora, unseren Führer und geistigen Kompass, und Beha'alotcha kommt, um uns an dieses große Geschenk zu erinnern. Die Stiftshütte enthielt die Tora, und sie war der Wegweiser der Israeliten in der Wüste, so wie sie es auch für uns heute in unserer "Wüste" ist.

"Das Licht ist ewig und wir sind nie allein oder verlassen"

Das Leben kann beängstigend und dunkel erscheinen. Man kann das Gefühl haben, dass die Mauern sich schließen. Aber in diesen Momenten möchte ich dich ermutigen, nach der Spiritualität zu greifen und dich mit ihr zu verbinden. Sprich mit dem Schöpfer oder mit deinerhöheren Macht. Bitte um Hilfe. Das Licht ist ewig und wir sind niemals allein oder verlassen. Die Führung, die die Israeliten in der Wüste hatten, mag es heute nicht mehr in gleicher Weise geben, aber sie existiert immer noch in jedem einzelnen von uns. Unsere Führung kommt heute in Form unseres Gewissens und unserer Intuition. Diese kleine innere Stimme gibt uns das Gefühl, ob etwas richtig ist oder nicht. Die Stimme, die ich hörte, als ich allein in der Grube war, hätte vielleicht niemand außer mir hören können. Sie kam vielleicht aus meinem Inneren und nicht von außen. Der Schöpfer hat uns weder damals noch heute verlassen, und er wird uns auch morgen nicht im Stich lassen. In dieser Woche kommen Shavuot und Beha'alotcha zu uns, um uns an das große Werkzeug der Tora zu erinnern, unsere innere Führung und unseren Kompass, und vor allem, um uns an die unendliche Liebe des Schöpfers zu erinnern. Das Licht des Schöpfers spricht zu uns und leitet uns, immer.

Versetze dich diese Woche in deiner Meditation in den dunklen Abend. Gehe nach draußen, nachdem die Sonne untergegangen ist und der Mond und die Sterne aufgegangen sind. Nimm dir einen Moment Zeit und sei in der Stille der Nacht. Nur wenn wir still sind, können wir unsere Botschaften hören. Nur wenn wir bereit sind, zuzuhören, können wir sie wirklich hören. Was hörst du? Schließe deine Augen und stelle dich in die Dunkelheit des Abends. Erinnere dich daran, dass du nicht allein bist. Erinnere dich daran, dass der Schöpfer dich beobachtet, dich führt und dir deinen nächsten Schritt zuflüstert. Atme jetzt tief ein. Erlaube den Botschaften zu kommen und ehre die innere Stimme. Je mehr du sie ehrst, desto lauter wird sie zu dir sprechen. Das Leben kann mit einer langen dunklen Nacht verglichen werden, aber das Licht leuchtet immer. Hinter den Wolken oder sogar auf der anderen Seite des Erdballs scheint die Sonne und das Licht des Tages ist da. Nehmt dieses Licht in euch auf und erlaubt ihm, euch durch eure Nacht zu führen. Dieses leitende Licht des Schöpfers wird dich führen, beschützen und dir beistehen, bis der Morgen wieder anbricht.


Kommentare 2